Loslassen kostet weniger Kraft als Festhalten und dennoch ist es schwerer.
 
Es sagt sich immer so leicht. Einfach loslassen und weiterleben. Aber wie das gehen soll, sagt leider kaum jemand. Ist ja auch schwer für Menschen, die selbst vielleicht noch gar nicht in einer toxischen Beziehung waren. 
 
Wir Menschen sind alle so unterschiedlich, aber in vielen Verhaltensweisen doch wieder ähnlich. So gibt es Menschen, denen nach vorn schauen und loslassen, nicht so schwerfällt, einfach, weil sie schnell für Neues zu begeistern sind. Dann gibt es Menschen, so einer bin ich auch, die sich nur schwer trennen können und wo das Loslassen dann gar nicht so einfach ist.  Mache Menschen suchen sich zum Beispiel immer mal wieder neue Friseure, suchen sich häufiger einen neuen Arzt, probieren immer neue Restaurants und Reiseziele aus. Und andere wiederum gehen möglichst ein Leben lang zum selben Arzt, ein neuer Friseur wäre der Horror und geliebte Reiseziele geben uns ein gutes Gefühl. Wer länger braucht, um Liebe zu fühlen, braucht auch ein bisschen länger, um sich zu lösen.
 
Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass ich wirklich streng mit mir sein muss, wenn es darum geht, mich von einem Menschen, für den ich Gefühle entwickelt habe, lösen muss. Ich habe dir meine besten fünf Tipps zusammengefasst und hoffe, dass Sie dir in deinem Liebeskummer helfen werden.
Tipp 1
 
Telefonnummer löschen und blockieren
 
Klingt im ersten Moment kindisch und albern, aber es ist wichtig, dass du auf eine bestimmte Zeit den Kontakt vermeidest. Natürlich kannst du auch nur die Nummer löschen, aber in den meisten Fällen kommt doch wieder eine Nachricht, nämlich immer dann, wenn es dir besser geht, dann geht das ganze Theater von vor los. Es ist hart und es tut auch weh, aber vertraue mir, es wird auf lange Sicht besser werden und du kommst einfach schneller darüber hinweg.

Tipp 2

Person auf allen Social Media Accounts löschen und blockieren
 
Wenn du immer die Möglichkeit hast, zu schauen, was der Mensch macht, für den du noch Gefühle hast, dann hilft dir das nicht weiter. Im Gegenteil, du fängst an Dinge und Verhalten zu deuten, oft leider auch falsch, und deine Gedanken kreisen ständig um diese Person. Wie willst du ihn aus dem Kopf bekommen, wenn du immer an ihn denken musst? Das wird nicht gehen.

Tipp 3

Kein schlechtes Gewissen haben 

Das kann ich nicht machen, das wäre gemein, ist ein Satz, den ich schon oft gehört habe, wenn es um das Löschen/Blockieren Thema geht. Es wäre also gemein, wenn Du jemanden löscht, der dich ohne mit der Wimper zu zucken tagelang ghostet? Es ist also gemein, jemanden zu löschen, der dir vorgemacht hat, etwa für dich zu empfinden, obwohl du nur eine Option für ihn warst? Es ist gemein jemanden zu löschen, für den es ganz egal war, dass du dich stundenlang für ein Date zurechtgemacht hast, zu dem er dann einfach so nicht auftaucht? Merkst selbst oder?

Tipp 4

Weinen, reden und Gefühle zulassen

Es ist wichtig, dass du deine Gefühle zulässt und darüber redest. Wenn du nicht reden möchtest, schreib es auf. Du kannst auch Briefe an ihn schreiben und all deine Gefühle darin verarbeiten. Abschicken solltest du ihn allerdings nicht. Ich würde ihn verbrennen und damit alle damit verbundenen Emotionen loslassen. 

Tipp 5 

Hör auf ihn zu idealisieren

Kann es sein, dass du dir diesen Menschen besser gedacht hast, als er in wirklich ist? Sei mal ganz ehrlich zu dir und frage dich, wie der Alltag mit dieser Person aussehen soll. Wenn du am Anfang schon zur Option gemacht wirst, denkst du wirklich, das ändert sich, wenn ihr in einer Beziehung seid? Denkst du es hört auf, dass alles und jeder wichtiger ist als du? Wird dein Leben leichter oder anstrengender werden? Es ist jetzt an der Zeit, alle Fakten auf den Tisch zu legen und dir selbst klar zu machen, dass dieser Mensch wohl nicht dass ist, was du dir in deiner Fantasie ausgemalt hast.

All diese Schritte helfen dir, wieder mehr Bewusstsein zu schaffen und nach vorn zu schauen. Es ist ein schwerer Weg, aber je eher du ihn gehst, umso schneller tritt Neues in dein Leben. Wenn man lange allein ist, neigt man leider schnell dazu, Dinge zu romantisieren. Im Kopf entstehen die schönsten Geschichten, die in der Realität leider nie so stattfinden werden. Sei dir deiner selbst bewusst und lerne Grenzen zu setzen. Du bist wertvoll und liebenswert und wenn du spürst, wie die Leichtigkeit in dein Leben zurückkehren wird.

error: Dieser Inhalt ist geschützt.